From the Blogdrüben

Gedanken über Sucht und Computerspiele, damals und heute…

Istanbul, 7:54, Tag 340 Heute Nacht wieder mal wilde Träume von einer Verlobung oder Hochzeit in einem Theatersaal. In einem engen, hellen Raum findet eine Party statt, mir werden Alkohol und Drogen angeboten. Ganz selbstverständlich irgendwie, alle sind high, ich sehe die Details, entscheide mich dafür und dann, als ich das Glas in der Hand […]

Eure Kinder sind nicht Eure Kinder…

Noch Berlin, 7:36, Tag 337 Heute hab ich meinen Traum vergessen. Beim Aufwachen war alles verschwunden und ich schon mitten in der Vorbereitung für Abreise nach Istanbul und All Hands und die anderen beiden Meetings. Jetzt habe ich schon halb die Tasche gepackt, eben schon den Reminder an die Mannschaft geschrieben, schräg hinten scheinen die […]

Was erwartet das Leben von mir? (Teil 2)

Berlin, 7:14, Tag 333 Heute Nacht musste ich auf einem Heimweg auf Toilette und bin bei Quäkern gelandet. Ein Haus, ein Garten, eine riesige Familie, an einem Fjord, bestimmt zwölf oder mehr Kinder jeden Alters, drei fast erwachsene Söhne. Teile der Familie begleiten mich überall hin, auch zum Klo. Das Bad ist ein offener grosser […]

Was erwartet das Leben von mir? (Teil 1)

Berlin, 7:20, Tag 332 Habe mich heute Nacht in eine Wüste geträumt, vielleicht zurück in den Libanon? Es ist nur noch eine Szene wirklich in meiner Erinnerung geblieben, wie plötzlich ein riesengrosser Mensch zwischen den Zelten auftaucht und vorsichtig herumgeführt wird. Für die Wüstenbewohner völlig normal, dass jemand über 3m gross werden kann, für mich völlig […]

Was kommt eigentlich nach Chaos… ?

Berlin, 7:38, Tag 330 Wieder Bewegung geträumt, mit leichtem Touch von Horror. Habe einen Verletzten zum Krankenhaus gebracht, dabei nicht genau gewusst, wo und wie weit es noch ist. Immer den Verletzten auf dem Arm. Der Unfall vorher ist nur noch dunkel in Erinnerung: ihm ist jemand über die Füsse gefahren. Erst schien einer ab. […]

Eine traumreiche Nacht…

Berlin, 7:40, Tag 329 Heute morgen bin ich aufgestanden und konnte nicht klar sehen. Vielleicht habe ich zu viel geträumt in meinem leichten Schlaf. Zuerst in einer Wohnung mit zwei Drillingen. Zwei Brüder, von denen der eine wieder zwei war. Ich sah Die Grenzen ihrer Körper von hinten verschwimmen, ineinander übergehend. Die Harmonie ihrer Bewegungen, die […]

Wie kann ich Dir vertrauen?

Silivri, 9:18pm, Tag 323 Wieder ein Tag ohne meine Morgenroutine. Fühle mich wie ein Revolutionär. Verstosse gegen meine eigenen Prinzipien. Bin einfach liegen geblieben und habe es sehr genossen. Aleyna schaut jeden Morgen zuerst, ob ich schon aufgestanden bin. Heute kam sie kuscheln, weil sie zwei Schultern im Bett gesehen hat. Fühle mich immer noch […]

Montagspausenpost…

Silivri, 1:00pm, Tag 321 Mein Kopf fühlt sich immer noch so leer an, wie der Himmel heute morgen beim Sonnenaufgang. Kein Traum, den ich hier erzählen könnte. Kein Gedanke, der es mir wert erscheint, hier verewigt zu werden. Deshalb traue ich mich ein weiteres mal, einfach nur einen Montagspausenpost zu schreiben, aber nicht ohne Euch […]

It's the Real Thing…

Silivri, 7:10, Tag 317 Ganz zeitig heute. Zu Hause in Berlin ist es ja sogar erst 10 nach 6, da hätte ich noch 50min für irgendetwas, bis die Espressolounge aufmacht und ich meinen Blog dort beginne. Heute wollte ich keine Zeitung hier lesen, kein News Update, keine neuen Artikel, keinen neuen Input. Manchmal nerven mich […]

Bilderbuchstart in diese brandneue Woche meines Lebens…

Silivri, 7:16, Tag 314 Schon wieder von Johann geträumt, diesmal zusammen mit der Hausverwaltung. Ein Riesending war geplant, eine Seminarreihe für alle in der Gegend, ob ich einer der Dozenten werden würde, war die ganze die Zeit die Frage, die mich beschäftigte. Viele Details, verschiedene Räume, jede Menge Bekannte, die mitspielten und sich jeweils meinen […]